Symposium "Senescence in Cancer", 03.-04. Juni 2011

Wissenschaftliches Symposium des MKFZ

Das Molekulare Krebsforschungszentrum der Charité  (MKFZ) und das Charité Comprehensive Cancer Center (CCCC) veranstalten vom 03.-04. Juni 2011 im historischen Harnack-Haus, der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft, Ihnestrasse 16-20, ein internationales wissenschaftliches Symposium zum Thema "Senescence in Cancer". Das Symposium möchte den Teilnehmern die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Forschungsfeld der  Seneszenz, welches dem Apoptosefeld nahesteht, vermitteln und Möglichkeiten aufzeigen, wie diese potentiell hinsichtlich Therapiemöglichkeiten bei Krebserkrankungen einzusetzen sind.

Für das Thema "Senescence in Cancer" hat das MKFZ international ausgewiesene PlenarsprecherInnen eingeladen. Neben der Darstellung der eigenen Forschungsergebnisse werden die Sprecher eine Einführung in das jeweilige Gebiet geben und die aktuellen Fragestellungen diskutieren. Hier gelangen Sie zum Programm des Symposiums und zur Sprecherliste.

Die Teilnehmer sind zur aktiven Teilnahme, entweder mit Poster oder Vortrag zum Thema, ebenfalls herzlich eingeladen, ihre eigenen aktuellen Forschungsergebnisse einem fachkundigen Publikum zu präsentieren und zu diskutieren. Insbesondere die Mitwirkung jüngerer WissenschaftlerInnen soll gefördert werden. Bitte machen Sie auf der Anmeldung kenntlich, ob Sie sich mit einem Poster oder einem Vortrag anmelden. Eine ausgedehnte Postersession ist am ersten Tag des Symposiums vorgesehen. Abstracts, die für einen Vortrag ausgewählt werden, werden vorher rechtzeitig benachrichtigt.


Das Symposium findet im Harnack-Haus, der Tagungsstätte der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin-Dahlem, statt. Auswärtige Teilnehmer finden unter dem Menüpunkt "Hotels" eine Liste der Hotels in der Nähe des Tagungsortes mit Lageplan und Wegbeschreibung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre wissenschaftlichen Beiträge und wünschen allen Teilnehmern ein spannendes Symposium.

 

Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Clemens A. Schmitt                        Dr. Soyoung Lee