Ziele

  • Etablierung eines Forschungszentrums mit Schwerpunkt molekulare Onkologie
  • Generierung eines wissenschaftlich attraktiven Umfeldes für hochkarätige Forschung im Bereich der Onkologie
  • Integrative Vernetzung der klinischen und experimentellen Krebsforschung an der Charité und außeruniversitären Forschungszentren im Berliner Raum in Verbundprogrammen (Sonderforschungsbereich, Transregios, Graduiertenkollegs, Schwerpunktprogramme, Forschergruppen, klinischen Forschergruppen, EU-integrated Projects u.a.)
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Aufgaben

  • Etablierung eines effizienten Supports für die dem Zentrum zugehörigen Arbeitsgruppen bei der Antragsstellung von Drittmitteln bei öffentlichen bzw. privaten Fördergebern
  • Implementierung und Erhaltung Forschungszentrums-relevanter, Multi-user Großgeräte und Ressourcen am Zentrum (Bioimager, Solexa-Sequenzierer, pharmakologische Libraries – siRNA, etc.)
  • Generierung von Nachwuchsgruppen und deren Integration in bestehende onkologisch ausgerichtete Verbundprogramme
  • Etablierung eines Internationalen Graduiertenkollegs zur Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Organisation von onkologisch ausgerichteten Kolloquien und Seminarreihen in Zusammenarbeit mit dem Comprehensive Cancer Centre Charité – CCCC; Assoziation und Interaktion mit anderen themenverwandten Seminarreihen